Brinkum - Heiligenrode - Seckenhausen
Kirchenregion Stuhr
gemeinsam unterwegs ...

Am 21.6. begann die Firma Helle nach der Dachsanierung (Bilder davon hier!) mit dem Einschleifen in den Dachpfannen.

Dies diente dazu, die Befestigungshaken für das Montagesystem besser fixieren zu können.

  Am Abend waren dann alle Dachhalterungen angbracht. Zusätzlich wurden die Monatagenstangen am Boden vorbereitet.

Bis zum  8.7. fehlten jedoch die Solarmodule...

dann waren die begehrtenSchottmodule endlich da!

Die Arbeiter von Helle begannen das Schienensystem zu montieren...  

  ...und die Verkabelung zu legen.

  Am Abend des 8.7. waren die Schienstränge und die Verkabelung fertig.

Am 11.8. kamen die ersten Solarzellen auf das Dach.....

...am Abend waren dann gut 70 Module auf dem Dach.  
  Am 12.7. waren die 111 Module montiert.....Solarzellen so weit das Auge reicht.

Ein vertrautes Bild in unserer Gemeinde: Kirche und Solarzellen gehören zusammen. Mit weiteren 20,5kWp auf dem Pfarrhaus erreichen wir für unsere Gemeinde insgesamt 73,3kWp. Wir sind damit die Solarkichengemeinde Europas!

Die neue Anlage wird wieder neue Wege gehen. Diesmal liegt die Innovation im Eigenverbrauch durch die Bewohner des Pfarrhauses. Der Strom wird dort zuerst verbraucht, wo er hergestellt wird. Dies spart Energie, weil unnötige Leitungsverluste wegfallen.